Hanf Proteine zur Stärkung mit wertvollen Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren

Bio Hanf Produkte

6 Produkte

6 Produkte


Super-Hanf-Food

Diese Pflanzen liefern dem Körper sehr viele Antioxidantien, die dafür
verantwortlich sind freie Radikale durch Umweltgifte oder Medikamente zu
binden und zu beseitigen.

Ebenso besitzen Hanf-Pflanzen einen sehr hohen Omega-3-Gehalt sowie wertvolle
Omega 6 und Omega 9 Fettsäuren!

Außerdem wirkt Hanf als perfekte Vitaminbombe. So gelingt es mit der grünen Pflanze besonders wirksam die Vitamine A bis E aufzunehmen und sorgt damit für ein hohes Maß an Vitalität und Wohlbefinden. Zudem können verschiedene Mineralstoffe und Spurenelemente wie Eisen, Schwefel, Magnesium,  Kalium und Calicium dafür sorgen den Nährstoff Haushalt auf eine verbesserte Balance einzustellen!

Die Medi-Hemp Produkte können für Sie also eine ideale Ergänzung und Abrundung zu Ihrer gesunden Ernährung darstellen!

Welche Wirkung hat CBD Öl?

CBD- Öl ist ein natürliches Öl aus der weiblichen Hanfpflanze Cannabis Sativa. Hanf ist eine seit Jahrtausenden bekanntes Heilkraut, welches reich an Mineralstoffen und Spurenelementen wie Eisen, Schwefel, Magnesium, Kalium und Calcium. Hanf liefert dem Körper sehr viele Antioxidanzien, die dafür verantwortlich sind, freie Radikale durch Umweltgifte, Alkohol, Nikotin oder Medikamente zu binden und zu beseitigen. Hanf besitzt einen hohen Anteil an Omega-3 Fettsäuren, sowie wertvolle Omega-6 und Omega-9 Fettsäuren. Hanf enthält sehr viele Proteine und Ballaststoffe. Hanf ist eine perfekte Vitaminbombe. Der grünen Pflanze gelingt es besonders viel Vitamin A, B (dem Nervenvitamin) bis E aufzunehmen und sorgt damit für ein hohes Maß an Vitalität und Wohlbefinden. CBD ÖL ist zu 100% natürlich und frei von chemischen Zusätzen. CBD ÖL enthält Flavonoide, Cannabinoid und Terpene, chemische Verbindungen die natürlich vorkommen.

Läßt uns CBD Öl besser einschlafen?

CBD kann im Vergleich zu Psychopharmaka weder zu einer Abhängigkeit führen, noch treten Nebenwirkungen auf. Diese sind im Vergleich zu den chemischen Bestandteilen bei Psychopharmaka schwach bis nicht vorhanden. Bei einer eventuellen Überdosierung kann es zu einer leichten Müdigkeit oder Schläfrigkeit und in ganz seltenen Fällen einem leichten Durchfall kommen. Der Körper scheidet ein „zu viel“ auf natürliche Weis aus.

Was sind Cannabinoide und was lässt uns besser schlafen?

CBD Öl fördert zu 100% auf natürliche Weise mit seinen Inhaltsstoffen und ohne chemische Wirkstoffe einen erholsamen Schlaf. CBD ÖL ist keine rauschfähige Droge und enthält auch kein Mariuhana, genannt THC (Tetrahydrocannabidol). CBD Öl wird aus Nutzhanf gewonnen. Der TBC Gehalt ist sehr gering, bis gar nicht vorhanden. Die im CBD ÖL enthaltenen Cannabinoide, die dem Körper eigenen Substanzen sehr ähneln, dem menschlichen Endocannabinoid- System. Der Mensch ist somit in der Lage selbst Cannabinoide produzieren. Das Endocannabinoidsystem (ECS) ist ein Teil des Nervensystems und steuert im Körper wichtige Prozesse. Endocannabinoide sind Derivate des nicht oxidativen Metabolismus einer Fettsäure aus der Familie der Elicasoide, mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Das Endocannabinoidsystem empfängt Signale mit Hilfe der 2 Rezeptoren CB1 und CB2. Das CB1 befindet sich in den Nervenzellen, im Kleinhirn und im Hippocampus, dem Arbeitsspeicher unseres Gehirns. Es ist verantwortlich für die Bildung neuer Nervenzellen. CB1 Rezeptoren befinden auch im Darm. CB2 Rezeptoren befinden sich auf den Immunzellen, sowie auf Körperzellen, die für die Knochenstruktur verantwortlich sind.  Das Endocannabinoidsystem aktiviert die Bildung von körpereigenen Substanzen durch die Ansprache der beiden Signalgeber CB1 und CB2 kommen zahlreiche pysiologische Prozesse in Gang. Indem das von außen zugeführte Cannabinoid und die körpereigenen Endocannabinoide an die beiden Rezeptoren des Cannabinoidsystems andockt, können Schmerzstillende, Entzündungshemmende und beruhigende Eigenschaften entfaltet werden. Das CBD Öl wirkt Muskelentkrampfend, Angstlösend, Stressabbauend, Entzündungshemmend und antipsychotisch. Muskelverspannungen und damit einhergehende Schmerzen sollen sich positiv lösen und so gegen Nacken- und Kopfschmerzen helfen.

 Was ruft Schlafprobleme hervor und wie können pflanzliche Schlafmittel wie CBD helfen?

Aus Serotonin wird das Schlafhormon Melatonin gebildet. Wer an einem Serotoninmangel leidet, kann auch an einem Melatoninmangel leiden. Melatonin wird in der Zwirbeldrüse gebildet und ist maßgeblich für einen guten Schlaf verantwortlich. So wird die Melatoninbildung im Gehirn durch Dunkelheit gefördert und bei Licht gehemmt. Die Zwirbeldrüse steht mit den Lichtsensoren des Auges in engem Kontakt. Bei intensiver Sonne wird praktisch kein Melatonin gebildet. Das erklärt auch den Winterblues bei manchen Menschen, wenn keine Sonne im Winter scheint. Ein Cortisol- Peak, den der Körper ins Blut gibt, lässt uns morgens erwachen. Abends verhindert ein zu hoher Cortisolspiegel, der bei Stress entsteht, die Bildung von Melatonin und verhindert somit das Einschlafen.

Was passiert während des REM Schlafes in Verbindung der Wirkung von CBD?

In der Nacht während des Schlafes versucht der Geist den Stress des Tages zu verarbeiten oder zu verarbeiten. Der physiologische Nicht- REM Schlaf und der durch Ängste verursachter REM Schlaf sollen durch die beruhigende Wirkung von CBD verbessert werden. Im REM Schlafzyklus soll durch die beruhigende Wirkung von CBD lebhafte Träume und plötzliches Aufwachen verringert werden. Unter REM bezeichnet man Rapid Eye Movement (schnelles Augenrollen). Charakteristisch für den REM Schlaf ist die Wachheit des Verstandes, während der Körper eine Lähmung erfährt. Durch die angstlösende Fähigkeit von CBD kann der REM Schlaf reduziert werden. Verbessert sich die Schlafqualität können sich die Energiereserven auf laden. Durch die positiven Wirkungen des CBD sollen REM Schlafverhaltensstörungen reduziert und Tiefschlafphasen verlängert werden. Durch die beruhigende Wirkung wird der Anteil des Tiefschlafes erhöht.